1

            Familie Wegener

 

            Start      Personen      Orte      Ereignisse      Bilder      Aktuell      Literatur

 

Wegener

Carl August

Carl Jacob

Eduard

Edward

Ekkhard

Jacob

Johann
Jacob

Johann
Friedrich

Johannes

Jürgen

Michael I.

Michael II.

Michael III.

Wolfgang

Finkelnburg

Giesebrecht

Gierke

Anna

Hans

Hildegard

Konrad

Otto

Großkreutz

Helbing

Homann

Loening

Meyer

Carl Friedrich

Miaskowski

August II.

Rhades

Rowan

Seeberg

Soltmann

Thilo

Varges

Weinreich

Zitelmann

 

 

Kontakt

Sitemap

Impressum

Jacob Wegener

*10.2.1671 Anklam

V: Johannes Wegener *21.10.1645, +10.1.1712.
M: Maria Stegemann  *25.10.1629, +29.4.1687.

 

Jacob heiratet am 28.8.1714 in Wollin die Witwe des Tuchmachers Niederthom geb. Möllers. Nachkommen sind nicht bekannt.

Wie sein Vater Johannes Wegener ist Jacob Zinngießer. Sein Meisterzeichen ein "ausgestreckter Arm, der in der Faust eine Waage hält" entspricht dem Siegel seines Vaters auf dem Kaufvertrag vom 22.8.1677. Über dem Siegel sind die Buchstaben "I W " zu sehen, wohl die Abkürzung für Jacob (oder Johannes) Wegener.

Durch das Meisterzeichen können die aus der Werkstatt stammenden Kunstgegenstände identifiziert werden,

eine Almosenschale (früher in der Kirche Dobberphul) und
zwei Altarleuchter (früher in der Kirche zu Görke bei Wollin),

die in dem Buch von Bronisch & Ohle (Der Kreis Kammin-Land 1939) beschrieben und abgebildet sind. Der Verbleib nach dem Krieg ist ungeklärt.

 

 

nach oben